Das grüne Schaf

Kurzfilm/Animation, Deutschland 2008

Marcel hat es nicht leicht in der Schule: Als grünes Schaf wird er häufig ausgegrenzt und mit Vorurteilen konfrontiert. Doch seine Familie gibt ihm Halt! Der kurze, vielfach ausgezeichnete Animationsfilm-Klassiker von Carsten Strauch spricht auf hinreißende, ebenso hintergründige wie liebenswert komische Weise wichtige soziale Themen an. Herrlich dialektgefärbt erzählt, beleuchtet er in kurzen Interview-Ausschnitten den Alltag der Patchwork-Familie El Sapo und zeigt die Schwierigkeiten eines partnerschaftlichen Zusammenlebens zwischen Fröschen und Schafen. "Flüssig erzählt, steuert die umwerfend komische Geschichte treffsicher ihre Pointen an, die in hoher Frequenz aufeinander folgen. Seine Figuren wirken mit minimalem Bewegungsaufwand fast statisch, aber wenn die Mutter im Gruppenbild auf hessisch zu Protokoll gibt: 'Wenn der Papa quakt, werd’ ich zum Tier', die Tochter peinlich berührt mit 'Mamaa?!?' einschreitet und der Papa tatsächlich quakt, gibt’s für die im Salsa-Rhythmus beschwingte Komödie im Comic-Stil kein Halten mehr. Besser geht’s nicht." (Aus der Jury-Begründung FBW "besonders wertvoll")
Sprache:
Deutsch
Untertitel:
Englisch

Auszeichnungen

Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung 2009 Murnau-Kurzfilmpreis
Hessischer Filmpreis 2009 Bester Kurzfilm, Kurzfilm
Vienna Independant Shorts 2009 Publikumspreis "Prix Très Chic"

Weitere Informationen

Drehbuch:

Carsten Strauch

Komposition:

Kolja Erdmann

Produktion:

Carsten Strauch

Originaltitel:

Das grüne Schaf

Originalsprache:

Deutsch

Format:

16:9 HD, Farbe

Altersempfehlung:

Ab 10 Jahren

Bewertungen:

FBW "besonders wertvoll"

Altersfreigabe:

Ab 0 Jahren

Sprache:

Deutsch

Untertitel:

Englisch