Rückenwind von vorn

Alltag/Drama, Deutschland 2018

Ist Erwachsenwerden einfach – und ist Erwachsensein schwer? Die Berlinerin Charlie findet es verdammt schwer, die Erwartungen ihres Umfelds und ihre eigenen auseinanderzuhalten. Ihr Freund Marco möchte ein Kind, und ihr Kollege Gerry mutmaßt ganz ungefragt: „Fünf Jahre zusammen? Na, da seid ihr doch bestimmt bald zu dritt…?“ Doch Charlie ist sich überhaupt nicht sicher: Ist das schön, ein Kind zu haben, oder verschwindet sie selbst dabei mit ihren Bedürfnissen? Charlie wird in ihrem Beruf als Lehrerin gefordert, und so richtig gut läuft es mit Marco gerade nicht. Dabei war am Anfang alles so wunderbar leicht und spontan. Sie hätte gern wieder etwas von der Aufregung von früher, als sie bis in den Morgen tanzen ging. Anderen fällt das leichter: Gerry kauft sich einen Wohnwagen und will sich Richtung Balkan treiben lassen, ihre beste Freundin bricht mit dem Rucksack nach Asien auf. Und dann wird auch noch Charlies geliebte, lebenslustige Oma krank. Ist es so, das Erwachsensein? "Rückenwind von vorn" ist ein einfühlsamer und unterhaltsamer Spielfilm des Hildesheimer Regisseurs und Drehbuchautors Philipp Eichholtz, der 2008 mit der Dokumentation "Meine Daten und ich" sein Debüt gab. Deutschlandweite Bekanntheit erlangte er mit der Tragikomödie "Luca tanzt leise" (2016). "Rückenwind von vorn" eröffnete 2018 die Sektion "Perspektive Deutsches Kino" bei der Berlinale. "Im Film finden sich viele (...) Szenen aus der Lebenswirklichkeit der Generation Y, bei denen stets das Gefühl einer gewaltigen Spontaneität mitschwingt. Kein Wunder, wurden doch große Teile der Dialoge improvisiert, was 'Rückenwind von vorn' ungemein gut tut. Besonders eindringlich und herzerwärmend sind auch die Szenen zwischen Charlie und Gerry geraten. (...) Alles Dinge, die nicht nur Charlie, sondern auch den Zuschauer ein Leben lang begleiten werden: das Hin- und Hergerissen sein zwischen Entscheidungen, Dingen und Personen. Und die Unsicherheit, sich möglicherweise für den falschen Lebensweg entschieden zu haben. Doch diese Ungewissheit macht das Leben letztlich doch auch so spannend." (spielfilm.de) "Seine besondere Stärke entwickelt 'Rückenwind von vorn' aber in der zweiten Hälfte, wenn Charlies Beziehung zu ihrer Oma mehr in den Vordergrund rückt und sich zwischen ihr und ihrem Kollegen Gerry etwas Wunderbares entspinnt, das sich nicht so leicht einordnen lässt. So ist die schlichte Geschichte voller naher, emotionaler, aufrichtiger Momente und erzählt auf sehr glaubwürdige Weise vom Erwachsenwerden." (Kirsten Loose, auf: Kino Film Welt)
77 Min.
HD
Ab 6 Jahren
Altersempfehlung: Ab 12 Jahren
Sprache:
Deutsch
Untertitel:
EnglischSpanisch

Weitere Informationen

Kamera:

Fee Scherer

Komposition:

Tina Pepper

Sound Design:

Luke Euan Reed

Besetzung:

Victoria Schulz (Charlie)

Aleksandar Radenkovic (Marco)

Daniel Zillmann (Gerry)

Angelika Waller (Oma Lisbeth)

Karin Hanczewski (Marcos Schwester)

Amelie Kiefer (Charlies Freund)

Claudius von Stolzmann (Doctor)

Martina Schöne-Radunski (Luca)

Ruth Bickelhaupt (Lucas Oma)

Originaltitel:

Rückenwind von vorn

Originalsprache:

Deutsch

Format:

16:9 HD, Farbe

Altersempfehlung:

Ab 12 Jahren

Altersfreigabe:

Ab 6 Jahren

Sprache:

Deutsch

Untertitel:

EnglischSpanisch

Weiterführende Links:

IMDb

The Movie Database

Filmportal